Veröffentlicht in Bio, Chemie & Wissenschaft, Ernährung

Genug Vitamine?

Posted by: Steffen

Gerade lese ich in der Zeitung einen Artikel, wonach laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in Deutschland kaum ein Vitaminmangel herrscht. Selbst bei schlechter Ernährung würden Ergänzungsmittel daher kaum Vorteile bringen. Ja sogar eher schaden. So würde eine zu hohe Dosierung Vitamin D die Nieren schädigen.

Nun, da frage ich mich doch ernsthaft, was die DGE wohl unter „schlechter Ernährung“ versteht. Wobei ich schon fast befürchte, dass diese „schlechte Ernährung“ näher an der natürlichen „artgerechten“ Ernährung des Menschen liegt, als die von der DGE empfohlene.*frechdachs*

Aber zurück zu den Vitaminen. Zweifelhaft, ob wir gerade jetzt – wo doch der Januar von der Presse zum „dunkelster Monat ever“ gekürt wurde – wirklich genügend Vitamin D bekommen haben?

Denn, laut DGE sollen wir ja auch nicht so viele Eier essen… wegen des Cholesterins. *frechdachs*

Dann auch weniger Fleisch und fetten Fisch, alles ungesund. Tja, aber auch alles wichtige Vitamin D-Lieferanten – neben der guten Sonne – aber die steht uns momentan ja auch nicht wirklich zur Verfügung. Da fällt es mir persönlich schon schwer, an eine Überdosierung von Vitamin D zu denken. Nun ja, es sei denn man ignoriert dauerhaft die Mengenangaben auf den Verpackungen möglicher Nahrungsergänzungsmittel. Getreu dem Motto viel hilft viel, also rein damit.

Gesunder Menschenverstand vs. Ernährungsempfehlung

Dr. Ulrich Strunz sagt in seinem Buch Frohmedizin: „Wer heilt hat recht“. Wie wahr. Daher lohnt sich ein Blick in einige renommierte amerikanische oder auch britische medizinische Fachblätter. Diese berichten von fantastischen Ergebnissen beim gezielten Einsatz von Vitaminen und Mineralstoffen (zum Beispiel hochdosiertes Magnesium bei Migräne). Wem das zu anstrengend ist, findet auch schon erstaunliche Ergebnisse, wenn er diese Schlagworte in einer bekannten Suchmaschine eingibt.

Nach einer gründlichen Recherche sollte sich jeder selber ein Bild von der eingangs getroffenen Aussage der DGE machen. Diese erscheint danach wahrscheinlich genau so fragwürdig, wie die seit Jahren empfohlene Nährstoffverteilung.

In diesem Sinne, stay healthy

Ein Kommentar zu „Genug Vitamine?

  1. Nicht nur hochdosiertes Magnesium bei Migräne, sondern auch bei hereditärem chornischen Mg- [LINK ENTFERNT] Dass mir bis vor vier Jahren bei einer Jahreskontrolle n i e der Mg- Wert im Blut gemessen wurde, wurde mir als leidenschaftliche Sportlerin und Tänzerin fast zum Verhängnis. Die Deutsche Gesellschaft für Mg- Forschung besteht schon über zwanzig Jahre…

Kommentar verfassen