Google+

Das große Rebuild30 Kochbuch

Oktober 5, 2014 in Ernährung, In eigener Sache, Rezepte von Mia Paulsen

Das große Kochbuch zum Rebuild30! Mit 99 erprobten Rezepten und jeder Menge Bilder, Tipps und Tricks.


Leider derzeit vergriffen 😢


Rebuild30 Kochbuch Cover

Feurig mediterranes Lammragout * Rindfleischstreifen Asia Style * Rouladen mit Wacholdersauce * Cremige Gemüsesuppe mit Curcuma und Katenschinken * Auberginentaler * Hackbällchen-Allerlei * Omelette gefüllt mit Pflücksalat und Pinien * Schwarzwurzel-Artischockensalat und Räucherlachs * Italienisches Gemüse mit Rindfleischstreifen und Speck * Bauernpfanne mit Kassler * Regenbogenforelle mit gegrillter Paprika * Dreierlei gefüllte Eier * Shrimpspfanne * Gebackener Fisch in Pfefferkruste und Kapernsauce * Lauchfrittata * Kohlroulade und Steckrübengemüse * Fenchelschnitzel * Klassischer Hühnersuppentopf * Poseidon-Tomate * Hähnchen-Garnelen-Spieß * Spinat-Fritatta * Apfelkefir * Moro-Suppe * Cocoffee und vieles mehr!

Verführerische Kokosrezepte mit asiatischem Flair

Oktober 4, 2013 in Ernährung, Rezepte von Mia Paulsen

Kokosprobierpaket von Dr. Goerg

Beim Wettbewerb werden drei Testpakete von Dr. Goergs köstlichen Kokosprodukten verlost. Grund genug für uns, in unserer Testküche zu werkeln und euch unsere Lieblingsrezepte vorzustellen:

.

.

.

.

FischsuppeScharfe Fischsuppe mit Kokosmilch

1 kg Suppengemüse​​
​500 g ​​Fischfilet
​500ml Kokosmilch​​​​
​250g Japanische Glasnudeln (Shirataki)​​
​3 EL Butter oder VCO​​
​3 TL rote Currypaste (Rote getrocknete Chili, Zitronengras, Knoblauch, Schalotten, Kaffirlimettenschale, Galgant, Koriandersamen, Kreuzkümmel)
​Salz

​Gemüse putzen und würfeln und​​​​​​​​ kurz in heißem Fett anbraten. Die Nudeln abtropfen lassen und auf mundgerechte Länge kürzen und unter das Gemüse mischen. Die Currypaste unterrühren, die Fischfilets salzen, auf das Gemüsebett legen und mit der Kokosmilch auffüllen. Jetzt alles etwa zehn Minuten köcheln lassen bis das Gemüse gar ist. Den Fisch mit einem Löffel oder Pfannenwender zerteilen und die Suppe genießen.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte folgen in Kürze – Liebe Grüße Yahoo! Emoticon Mia

Kleine Fettkunde IV – Der schwedische Schneemann

Mai 28, 2013 in Ernährung, Psychologie, Wissenswertes & Geschichte von Mia Paulsen

Bei einer Online-Veranstaltung unserer Facebook-Gruppe, bei der es um das Thema Ketose ging, stellte ich folgendes Rätsel:

Der schwedische Schneemann

GänsefüsschenWenn ihr einen Schneemann bauen müsstet aus Fett, EW und KH. Aus was wäre der dicke Fuß, aus was der Bauch und aus was der Kopf? Gebt eure Antwort ganz spontan und ohne zu spicken, was die anderen geschrieben haben und ohne euch abzusprechen oder zu beraten. Rest des Eintrags ansehen →

Kleine Fettkunde II – Mythos LowFat

Mai 21, 2013 in Bio, Chemie & Wissenschaft, Ernährung von unseren Gästen

Posted by: Steffen

W.R.Wagner / Pixelio

Eine Low-Fat, also fettreduzierte Diät oder Ernährungsweise, beruht auf einer drastischen Einschränkung der Fettzufuhr. Dabei wird vergessen, dass Fett ein sehr wichtiger Baustoff im Körper ist. So besteht z.B. ein Großteil des Gehirns oder der Nervenbahnen, aber auch die Zellmembran gewissermaßen aus Fett.

Um den täglichen Energiebedarf zu decken, werden nun an Stelle von Fett sehr viele Kohlenhydrate verzehrt. Da Kohlenhydrate vereinfacht ausgedrückt Zucker ist, bewirkt dies einen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Um diesen wieder zu senken produziert die Bauchspeicheldrüse das Hormon Insulin. Rest des Eintrags ansehen →

Kleine Fettkunde I – Ein fetter Gastbeitrag!

Mai 17, 2013 in Bio, Chemie & Wissenschaft, Ernährung von unseren Gästen

Ein toller Gastbeitrag – Posted by: Heidrun Schaller 🙂

Öle & Fette © Heidrun Schaller

Gesättigte Fette werden in den westlichen Industrieländern zu Unrecht mit Verachtung gestraft, denn sie sind wichtig für die Entwicklung und das Gedeihen des menschlichen Körpers und spielen bei vielen biologischen Prozessen eine unerlässliche Rolle. Chemisch gesehen sind gesättigte Fettsäuren aufgebaut wie ein perfekter, symmetrischer Reißverschluss, denn jede Kohlenstoffverbindung in der Kette ist mit einem Wasserstoffatom „versorgt“.

Rest des Eintrags ansehen →

Kleine Fettkunde – Einführung

Mai 14, 2013 in Bio, Chemie & Wissenschaft, Ernährung von Mia Paulsen

Heute kriegt ihr alle mal ordentlich euer Fett weg! Yahoo! Emoticon Angst?

Anhaltende EnergieMüsst ihr nicht, denn Fett ist nicht unser Feind! Fett ist überlebenswichtig. Eine fettreduzierte Ernährung führt dazu, dass zu wenig essentielle Fettsäuren mit der Nahrung aufgenommen werden. Essentielle Nährstoffe sind die, die der Körper nicht selbst bilden kann, sondern sie über die Nahrung zuführen muss. Spurenelemente und Mineralien, so gut wie alle Vitamine, einige Aminosäuren und zwei mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind für Menschen essentiell. Rest des Eintrags ansehen →

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Glukose und Fruktose?

Mai 10, 2013 in Bio, Chemie & Wissenschaft, Ernährung von unseren Gästen

Posted by: Steffen

Häufig werde ich gefragt, was denn genau der Unterschied zwischen Glukose und Fruktose sei. Bei Fruktose handelt es sich um Fruchtzucker, also dem Zucker, welcher unser Obst so süß macht. Im Obst findet sich zwar auch Glukose, aber überwiegend Fruktose mit rund 65%, ein sehr wichtiger Aspekt, auf den ich später nochmals zurückkommen werde. Weiterhin ist Fruktose rund 2,5-mal so süß wie Glukose, welche im Volksmund auch als Traubenzucker bekannt ist. Rest des Eintrags ansehen →

Gesunde Stinkbombe Spargel

Mai 3, 2013 in Bio, Chemie & Wissenschaft, Ernährung, Rezepte von unseren Gästen

Posted by: Daniela

Spargel mit Schinken und PfannkuchenDerzeit kann kein Gemüseladen, Markt oder Speiserestaurant ohne Spargel oder  Spargelgerichte auskommen.

Unzählige Variationen an köstlichen Gerichten mit dem herrlichen Gemüse überfluten uns noch bis 24. Juni – der Johannistag ist traditionell das Ende der Spargelsaison.

Der „König des Gemüses“ präsentiert sich nach dem Genuss allerdings gar nicht königlich:  bei Vielen macht sich beim Toilettengang ein äußerst unangenehmer Duft bemerkbar: der Grund für den penetranten Uringeruch liegt an den schwefelhaltigen Stoffwechselprodukten der Asparagusinsäure, die besonders im jungen, weißen Spargel vorkommt. Rest des Eintrags ansehen →

Was hat es auf sich mit der Anti-Krebs-Ernährung?

März 15, 2013 in Bio, Chemie & Wissenschaft, Ernährung von unseren Gästen

Posted by: Steffen

Glückliche KinderGerade halte ich die Zahlen zu der 2011 einem Krebsleiden erlegenen Menschen in Händen, welche das Statistische Bundesamt anlässlich des Weltkrebstages veröffentlicht hat.

Demnach liegt Krebs nach den Herzkreislauferkrankungen auf Platz zwei der häufigsten Todesursachen. Insgesamt verstarben damals in Deutschland knapp 852.328 Menschen an Krebs. Das sind 26 Prozent aller Todesfälle. Eine wirklich beeindruckende aber auch verängstigende Zahl. Rest des Eintrags ansehen →

Soja – ein heikles Thema

März 5, 2013 in Ernährung von unseren Gästen

Posted by: Daniela

Benjamin Klack / pixelioIn den letzten Jahren wurde die Sojabohne und Produkte daraus weltweit als besonders gesund und wertvoll für den Menschen propagiert.

Soja-Eiweiß soll gar ein perfekter Ersatz für tierische Produkte sein und die Umwelt deshalb stark entlasten! Tatsächlich werden durch den massiven Anbau von Futtersoja nach wie vor riesige Flächen an Regenwald abgeholzt: große Teile der Welt verwüsten dadurch irreparabel. Rest des Eintrags ansehen →